Goldstaub

Michael Knead

Tales From The Inside
TALE005 | 2013-08-09  
Michael Knead‘s music could be described best as “organic electronic”. It has often a character of pop songs with a lot of reminiscences. However at its heart it is always electronic. After his EP Nova Michael Knead is now enriching our label with another two-piece story: Goldstaub (German for “gold dust”) is dominated by a synthesizer riff which is constantly transformed. The track starts with a dreaming sound texture, overlaid by echoed vocals. These, however, are strongly alienated so they transport more of a feeling than actual meaning. The piece is arranged in a progressive way and lives on its high contrast and an unusual arc of suspense. The main theme is constantly modulated in its timbre so it forms a gold-sparkling waterfall of sound. Goldstaub is a free thinking piece of music, always in the flow and with a very unique structure. Dort und Später (German for “there and later”) is the name of the EP’s second track. Originally it had been created as a remix for the spiritual Nu-Jazz piece Hier und Jetzt (German for “Here and now”) by singer-songwriter Marcella Li Garattoni. However it became an autonomous track very soon. Vocals and text – the main theme in the original piece – are now echoed and fragmented. The track’s content is still articulated but in a disturbing context. A bassline is dominating and a a hard, broken rhythm is carrying the music along. Two sung verses have been reduced to a whisper track that has been layered over electronic textures. “Das Leben zieht vorbei” (German for “Life is passing by”). - - - - - - - - Michael Kneads Stücke lassen sich am besten als „organisch elektronisch“ beschreiben. Oft im Stil eines Pop Songs angelegt und voll von Reminiszenzen, bleibt seine Musik im Kern immer elektronsich. Nach seiner EP Nova bereichert Michael Knead die Geschichte unseres Labels jetzt mit einem weiteren Zweiteiler: Goldstaub wird von einem Synthesizer Riff dominiert, das sich stetig verändert. Der Track beginnt mit einer verträumten Klangtextur, über die verhallte Stimmen gelegt wurden. Diese sind aber so stark verfremdet, dass sie eher eine Stimmung als einen Inhalt transportieren. Das Stück ist progressiv arrangiert und lebt von seinen kontrastreichen Spannungsbögen. Das Hauptthema wird ständig im Timbre moduliert, so dass ein goldglänzender Klangwasserfall entsteht. Goldstaub ist ein sehr frei gedachtes Stück, ständig im Fluss und mit einer ganz eigenen Struktur. Dort und Später ist der Name des zweiten Stücks auf der EP. Es war ursprünglich als Remix für das spirtuelle Hier und Jetzt der Singer- Songwriterin Marcella Li Garattoni geplant, hat sich dann aber verselbständigt und liegt jetzt als eigenständige Komposition vor. Gesang und Text – im Originalstück noch Hauptthema des Stücks – sind hier verhallt und fragmentiert. Der spirituelle Inhalt ist noch verständlich, steht aber in einem verstörenden Kontext. Der Basslauf ist das dominierende Element und ein harter, gebrochener Rhythmus bildet das Fundament. Von zwei ursprünglich gesungenen Strophen ist lediglich eine Flüsterspur übrig geblieben, die über die elektronischen Texturen gelegt wurde. „Das Leben zieht vorbei“.
Embed a player for
Copy the above code and paste it into your website or blog.
© 2002-2017 Traxsource, Inc.